Webtipps und Surftipps aus aller Welt

14. Februar 2007

wer nicht wirbt – stirbt!

Filed under: Allgemein,Onlinewerbung — webtipps @ 13:27

Dieser Ausspruch von Henry Ford, der mit dem Fließband eine neue Ära einläutete trifft heute mehr zu den je.
Werbung im Internet ist im Vergleich wirkungsvoller und kostengünstiger als alle bisherigen Werbemöglichkeiten.
Nirgends sonst erreicht man genau seine Zielgruppe so direkt wie im Netz.

Dieser Marketingspruch greift genau die Devise auf, die jedes mit Erfolgsabsichten gestartete Onlineprojekt befolgen sollte. Dabei muss man nicht unbedingt auf teure Dienstleistungen von Marketinganbietern zurückgreifen, sondern kann vieles auch selber in die Wege leiten. Die Basis bildet dabei vorranging der passender Name für das Onlineprojekt und der damit verbundene Domainname, um Nachahmern vorzubeugen, sollten man sich über das Länderkürzel hinaus auch die gängigen Domains mit den Endungen .com und .net sichern. Am besten geht das bei einem Provider wie z.B. die united-domains AG, diese bietet nicht nur mehr als 100 Domain-Endungen (TLDs) weltweit zu äußerst günstigen Preisen sondern gibt über den Online-Ratgeber „domain-recht.de“ Informationen rund um Domain-Registrierung, Domain-Recht und Domain-Handel.

Nachdem die technischen Voraussetzungen geklärt wurden, sollte man sich nun um die Präsentation der angebotenen Produkte kümmern. Neben einer benutzerfreundlichen Gestaltung der Internetseite, sollten auch in aller Ausführlichkeit Fragen über das angebotene Produkt beantwortet werden, Produktbewertungen anderer User/Käufer sind dabei sehr hilfreich. Einen zusätzlichen Anreiz für Besucher der Seite stellen weitere Zusatzinformationen dar. Durch weiterführende Informationen wie z.B. Tipps und Tricks gewinnt man das Vertrauen der User und laden zum wiederkommen ein. Um gewonnene Besucher längerfristig an das Angebot zu binden, ist es von enormer Wichtigkeit, dass in regelmässigen Abständen Aktualisierungen auf der Seite vorgenommen und diese auch direkt auf der Startseite kenntlich gemacht werden.

Um einen stetigen Zuwachs an neuen Besuchern zu erreichen, muss man selbst aktiv werden!
Durch knüpfen von Partnerschaften, Kooperationen und Linktausch mit anderen Internetseiten entstehen Netzwerke, welche auch auf die Positionierung bei Suchmaschinen positiven Einfluss haben. Weitere Massnahmen wären das schalten von Banner- oder Newsletterwerbung auf themengleichen Seiten (der Bauer frisst nur das was er kennt). Hier ist es aber besonders wichtig, dass der Erfolg der Kampagnen ständig mit geeigneter Software überwacht wird. Sollten man selber aber nicht über entsprechende Technik verfügen, nutzt man einfach eins der grossen Affiliate-Netzwerke z.B affilinet – die deutsche No.1 im Affiliate Marketing, die einen die komplette Abwicklung und Überwachung der Kampagne gegen eine geringe Provision anbieten. Die Modelle die Affiliate-Netzwerke reichen von Klickvergütung (CPC), Leadvergütung (CPL), Kaufvergütung (CPO) über Einblendungsvergütung (TKP) bis hin zur prozentualen Beteiligung (RevenueShare) um nur die gängigsten zu nennen.

Neben dieser kostenpflichtigen Generierung von neuen Besuchern kann man auch allein nur durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) gute Ergebnisse erzielen. Dabei sind aber schon bei der Erstellung der Internetseite einige grundlegende Faktoren zu beachten. Zu erst sollten man sich überlegen, unter welchen Suchworten (Keywords) eine Optimierung durchgeführt werden soll. Wenn diese (max. 3-4 pro Seite) feststehen, sollte man in den Texten der Webseiten auch entsprechende Suchworte integrieren und dabei sich den HTML Textformatierungen für Überschriften und Fett bedienen. Übertriebene Anwendung, oder sinnloses Aneinanderreihen von Suchworten werden von den Suchmaschinen im schlimmsten Fall mit Ausschluss bestraft. Eine sinnvolle Benennung der einzelnen Seiten und eine korrekte Verwendung der Meta-Tags tragen ebenfalls zum Erfolg bei.
Erst nachdem diese Optimierungsschritte vorgenommen wurden, kann man seine Seite bei den gängigen Suchmaschinen anmelden. Bei den Suchmaschinen kann es aber einige Wochen bis Monate dauern bis die Seite aufgenommen wird. Expressanmeldungen sorgen zwar für eine schnelle Anmeldung, sind aber teilweise sehr kostenintensiv. Wenn die Seite nun in der Suchmaschine indexiert ist, kann man sich nicht ausruhen, sondern muss die Seite auch weiterhin aktuell halten. Viele Suchmaschinen orientieren sich an der Aktualität der Seite, dem Mehrwert den die Seite bietet, die internen Verweise und in einem besonders grossen Masse die Verweise die von anderen Internetseiten auf ihr Angebot verlinken.

Advertisements

6 Kommentare »

  1. Wo kann man CPC kaufen?

    Kommentar von Franz — 14. Februar 2007 @ 13:42 | Antwort

  2. bei jedem CPC Vermarkter wie z.B. ValueClick

    Kommentar von Klaus — 14. Februar 2007 @ 13:55 | Antwort

  3. Deine Übersicht über TKP, CPC, usw. ist toll, aber wie kommt man jetzt an hochpreisige Kampagnen ran – valueClick ist eher niedrigpreisig (Prov.)! Thorsten (mit TH)

    Kommentar von Thorsten — 14. Februar 2007 @ 21:13 | Antwort

  4. Hallo Thorsten mit Th, danke für die Blumen, man tut was man kann…ValueClick ist ja auch ein CPC Vermarkter, TKP Kampagnen bekommt man entweder über Agenturen, direkt vom Kunden oder über TKP Vermarkter, die leider aber meisst im unteren TKP (low level) Bereich einbuchen.

    Kommentar von Klaus — 14. Februar 2007 @ 21:54 | Antwort

  5. Kannst Du ein paar TKP-Vermarkter nennen? Gibt es überhaupt noch Agenturen, Vermarkter die TKP anbieten – wollen nicht alle nur noch Klicks oder Verkäufe?

    Grüße
    Thorsten mit Th und o

    Kommentar von Thorsten — 15. Februar 2007 @ 20:06 | Antwort

  6. Agenturen bieten nicht TKP an sondern buchen nach TKP ein. Das grösste Problem ist aber wohl an solche Kampagnen ran zu kommen sein, also ohne „Namen“ in Web eher chancenlos. Die TKP Vermarkter kaufen die Restplätze günstigst ein und vermarkten sie wieder an Kunden bzw wieder an Agenturen weiter.

    Kommentar von Klaus — 15. Februar 2007 @ 21:15 | Antwort


RSS feed for comments on this post. TrackBack URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: